Facebook Logo Instagramm Logo

Standort

Programm

Helfen

Infos

Kontakt

Presse

Erinnerbar

Openair Lauschallee

Das kleine, aber feine Openair Lauschalle findet jährlich während zweier Tage anlässlich des Brugger Jugendfestes statt. Die Geschichte des Lauschallee begann in den Jahren 1998 sowie 2000 wo es noch unter dem Namen „Openair Brugg“ im Brugger Geissenschachen statt fand. Nach Verhandlungen mit der Stadt, wurde dann das Openair 2003 auf den bis jetzt bestehenden Standort zwischen Salzhaus und Piccadilly verschoben. Um somit näher am Zentrum des Geschehens zu sein. Der neue Standort direkt unter den alten Platanen schafft eine einmalige Atmosphäre, die seines gleichen sucht. Durch den neuen Standort bekam das Openair auch seinen Namen «Lauschallee» der sich bis heute gehalten hat. Seither findet das Lauschallee jährlich statt und hat sich über die Jahre zu einem fixen Treffpunkt entwickelt. Auch im letzten Jahr zog es zahlreiche weggezogene Brugger wieder zurück in ihre alte Heimat.

Die ganze Organisation und Durchführung wird seit Beginn rein durch Freiwilligenarbeit mit Unterstützung des Piccadillys durchgeführt – und das von bis zu 40 ehrenamtlichen Helfern. Auch wird es von Generation zu Generation weitergegeben und entwickelt sich so von Jahr zu Jahr weiter. Nur gewisse Grundsätze bleiben immer die Gleichen; das gemischte Musikprogramm, gute Laune und eine gemütliche Bar dürfen nicht fehlen. Musikalisch bietet das Lauschallee ein bunt durchmischtes Programm, so dass für jeden etwas dabei ist. Nebst Newcomern aus der Region treten am Donnerstag als Hauptact auch internationale Künstler auf. Weiter finden am Donnertagnachmittag die schon traditionellen Auftritte der Brugger Musikschule statt.